Serverregeln

  • Regelwerk von Oldschool-Life



    §1 Allgemeine Informationen

    • 1.1 Wenn ihr den Server betretet, akzeptiert ihr alle Regeln und bestätigt automatisch diese gelesen zu haben.
    • 1.2 Das Serverteam von Oldschool-Life.net kann das Regelwerk jederzeit verändern.
    • 1.3 Alle Regeländerungen werden unter diesem Thema angefügt.
    • 1.4 Das Ausnutzen von so genannten Grauzonen ist nicht gestattet und wird geahndet.
    • 1.4.1 Das Verbreiten von Fehlinformationen und Ausnutzen von offensichtlichen Lücken im Regelwerk führt zu einem Ausschluss von Server.
    • 1.5 Jeder Supporter entscheidet nach eigenem Ermessen über die Schwere des Falles und verhängt dazu seine berechtigte Strafe. Jedem Spieler ist es gestattet seinen Fall bei einer höheren Instanz wieder aufrollen zu lassen.
    • 1.6 Es wird ein gewisser Menschenverstand und eine gewisse geistige Reife voraus gesetzt. Beachtet, das Spiel ist ab 16 Jahren.
    • 1.7 Politische, oder sonstige anstößige Themen sind hier nicht erwünscht und werden nicht Toleriert.
    • 1.7.1 Wer persönliche Drohungen ausspricht oder rechtsverletzende Inhalte postet, muss mit einem Serverausschluss und einer Anzeige bei der deutschen Polizei rechnen.
    • 1.8 Die Serverleitung behält sich vor von ihrem Hausrecht gebrauch zu machen, wenn Spieler dem Wohl des Server nicht beiwohnen.
    • 1.9 Ein Regelbruch hebt sich nicht dadurch auf, dass die gegenüberliegende Partei das RP weiterführt. RDM bleibt RDM.


    §2 Ingame Charakter

    • 2.1 Jeder Spieler hat die Möglichkeit zwei verschiedenen Fraktionen beizutreten (ASF, Feuerwehr, Polizei).
    • 2.2 Es ist dir freigestellt, ob du deinen zivilen Charakter mit deinem Fraktionscharakter verbindest oder nicht.
    • 2.2.1 Hierbei können illegale Aktivitäten als Zivillist zur Kündigung führen.
    • 2.3 Der Ingame Name muss folgende Kriterien erfüllen
    • 2.3.1 Der Charaktername muss einen Vor- und Nachnamen enthalten. Vorzugsweise mit einem Leerzeichen getrennt.
    • 2.3.2 Sonderzeichen im Namen sind nicht erwünscht.


    §3 Bugusing / Hacking / Dupen

    • 3.1 Das Ausnutzen von Bugs / Hacks / Lagswitches, oder was dem genannten ähnelt wird mit einem sofortigem Ausschluss geahndet.
    • 3.2 Bugs sind unverzüglich im Forum oder dem Support zu melden, um keine Strafe zu riskieren.


    §4 Safezones

    • 4.1 Zu den Safezones gehören alle Spawnpunkte. Diese sind auch auf der Karte markiert. -> (Kavala, Athira, Pyrgos, Sofia, Rebellen HQ's und Mafiagebiet)
    • 4.1.1 Den Cops ist es gestattet, in den Safezones für Recht und Ordnung zu sorgen. Der Beschuss von Cops auf Zivis/Rebellen in Safezones gilt nicht als Schussankündigung!
    • 4.2 Polizei HQ's und ASF HQ's sind nur dann keine Safezones, wenn sich dort ein RP hin verlagert (z.b. Festnahme/Kontrolle) und nicht wenn dort ein RP begonnen (z.b. Überfall an die Cops) wird. 8.3 stellt eine Ausnahme da.
    • 4.2.1 Campen, oder Baiten von Polizisten/ASF ist nicht gestattet und gilt als Fail RP.
    • 4.2.2 Für die Cops sind die Rebellen HQ's und das Mafiagebiet keine Safezones. Diese Gebiete gelten als "illegal" und können von den Cops "geraidet" werden.
    • 4.2.2.1 Ein Raid auf diese Gebiete muss seitens der Polizei per Rundnachricht angekündigt werden.
    • 4.2.2.2 Wenn sich Polizisten in diesen Gebieten aufhalten oder ein Raid stattfindet, dürfen diese erschossen werden.
    • 4.3 Alle Medizinischen Einrichtungen und dessen Umkreis gelten als absolute Safezone.
    • 4.3.1 Es darf dort kein Gefecht angefangen, oder dorthin verlagert werden.


    §5 Roleplay

    • 5.1 Jeder Spieler ist dazu verpflichtet Role-Play zu führen. Ein "Out of Roleplay" ist nur in Ausnahmefällen gestattet. Ein Regelbruch von anderen stellt so eine Ausnahme nicht da.
    • 5.2 Das Leben stellt für euch das höchste Gut da; überlegt ob es in manchen Situationen sinnvoll ist den "großen Macker" raus hängen zu lassen.
    • 5.3 Der Sidechat ist kein Roleplay und somit nur für Informationen außerhalb den Roleplays zu nutzen.
    • 5.4 Das absichtliche stören von RP-Situationen, oder das Baiten von Schüssen ist nicht gestattet.
    • 5.5 "Power-RP" dh. seinen Gegenüber keine Chance oder Alternativen zu lassen ist verboten, da es dem Spielspaß entgegenwirkt.

    5.1 New-Life

    • 5.1.1 Wenn man in einem Gefecht getötet wurde und man nicht durch einen Sanitäter wiederbelebt wurde, darf man nicht mehr an der RP-Situation teilnehmen.
    • 5.1.2 Nach dem Respawn, ist das Todesgebiet in einem Umkreis von 3 Km zu meiden und darf erst nach 15 Minuten nach Ende der Situation wieder betreten werden. Es spielt keine Rolle, ob man gewonnen oder verloren hat.

    5.2 Fail RP

    • 5.2.1 Als Fail RP bezeichnet man ein Verhalten, was unlogisch, nicht erklärbar und unnötig ist. Fail RP trägt dem Spaß am Roleplay nicht bei.

    5.3 Combatlog

    • 5.3.1 Combatlog bedeutet, sich in einer laufenden Roleplay Situation einfach auszuloggen.
    • 5.3.2 Verliert der Spieler in einem Gefecht seine Verbindung und wird gekickt, darf er nicht weiter teilnehmen.
    • 5.3.3 Nach einem Timeout, muss zu der RP-Situation wieder zurückgekehrt werden, außer es steht in Konflikt mit Regel 5.3.2.


    5.4 Trolling

    • 5.4.1 Als Trolling wird gewertet, wenn man absichtlich eine Situation stört und man dadurch diese nicht weiterführen kann.
    • 5.4.2 Das Fahren mit gepanzerten Fahrzeugen durch Kavala ist nicht gestattet.
    • 5.4.3 Das Umkreisen von Savezones mit gepanzerten Fahrzeugen ist nicht erwünscht und wird bei exzessivem Verhalten vom Support geahndet.

    5.5 RDM/VDM

    • 5.5.1 RDM "Random Death Match" bedeutet eine Person grundlos und ohne Roleplayhintergrund zu töten. Dies ist verboten.
    • 5.5.2 VDM "Vehicle Death Match" das absichtliche Töten oder Behindern einer Person mit einem Fahrzeug ist verboten.
    • 5.5.2.1 Sollte dies aus Versehen passiert sein, darf der Zustand nicht ausgenutzt werden (z.B aktives Kampfgefecht).
    • 5.5.2.2 Wer beim Rammen das Fahrzeug oder die Person ganzheitlich erledigt, kommt für den entstandenen Schaden auf.
    • 5.5.3 Das Zerstören von Fahrzeugen, welche einem nicht gehören ist verboten.
    • 5.5.3.1 Wer ein Fahrzeug mutwillig zerstört, muss für den entstandenen Schaden inklusive Versicherung und Ladung aufkommen.
    • 5.6 Eine Hinrichtung unter Rebellen ist prinzipiell möglich, es muss aber auf einer standfesten Roleplay-Story aufbauen. Ein: "Ich mag den nicht!" ist kein Grund.
    • 5.6.1 Beachtet die Regel 5.5; Es sollte immer einen Ausweg geben.

    §6 Kampfgeschehen

    • 6.0.1 Eine sich ergebende, oder gefesselte Person darf nicht getötet werden.
    • 6.0.2 Geht der Gegenüber auf die Forderungen ein, sind diese zu gewährleisten. Raum zum Verhandeln muss gegeben werden.
    • 6.0.3 Unrealistische Forderungen, wie "Gib mir dein ganzes Geld von deinem Konto" sind nicht gestattet.
    • 6.0.4 Eine bereits begonnene Kampfhandlung darf nicht um eine dritte Partei erweitert oder von dieser gestört werden. (Ausnahme siehe 9.6)
    • 6.0.5 Wer sich bewaffnet in einer Sperrzone aufhält, muss mit Beschuss seitens der Polizei rechnen.
    • 6.0.6 Eine Kampfhandlung gilt als beendet, wenn seit 10 Minuten keine Schüsse mehr gefallen sind und keine andere Regel den Beschuss auf die Person erlaubt (Sperrzone, Banküberfall, Geiselnahme, Stadtübernahme)

    6.1 Allgemein

    • 6.1.1 Es gibt keinen Beschuss auf die Reifen, wird ein Fahrzeug/Flugzeug beschossen darf die Person die Schüsse erwidern.
    • 6.1.2 Wer in einem Gefecht eine unbeteiligte Person tötet, ist für alles aufzukommen, sonst zählt dies als RDM.
    • 6.1.3 Das Niederschlagen gilt als feindlicher Akt und darf mit Beschuss entgegengewirkt werden.
    • 6.1.4 Das Verfolgen gilt nicht als Schussankündigung. Solange es keine Schussankündigung gibt, darf nicht geschossen werden. Eine EMP-Aktivierung seitens der Cops gilt als Schussankündigung.
    • 6.1.5 Das Rammen bei einer Verfolgung ist nur bei gleichgesinnten Fahrzeugen erlaubt. (Ungepanzert zu Ungepanzert | Gepanzert zu Gepanzert)
      Beachte zusätzlich Regel 5.5.2.2 und 5.5.3


    6.2 Neulingsschutz

    • 6.2.1 Einem Neuling darf nichts widerfahren, was ihm schaden würde.
    • 6.2.2 Ein Neuling, ist aus RolePlay-Situationen nicht ausgeschlossen. Solange die Situation nicht klar ist, sind den Aufforderungen folge zu leisten.
    • 6.2.2.1 Der Neulingsschutz gilt nicht bei Verstößen des Strafgesetzbuchs. Fährst du zu schnell, biste zu schnell.
    • 6.2.3 Der Schutz hält nicht ewig, wann dieser verfällt, kann in der Briefing (Karte -> Informationen/Marker -> Neulingsschutz) nachgelesen werden.


    6.3 Schussankündigungen

    • 6.3.1 Eine Schussankündigung kann nur per direkter Kommunikation ausgesprochen werden.
    • 6.3.1.1 Eine Schussankündigung ist nur gültig, wenn man auch explizit darauf hinweist, dass man bei Nichteinhaltung das Feuer eröffnet.
    • 6.3.1.2 Nach einer Schussankündigung sind dem Gegenüber 10 Sekunden Reaktionszeit einzuräumen.
    • 6.3.2 Vor einer Schussankündigung muss Roleplay geführt werden. Ein einfaches "Hände hoch, das ist ein Überfall!" ist nicht erlaubt und gilt als Speedcall.
    • 6.3.2.1 Es sollte mindestens ein RP von 60 Sekunden geführt werden, bis der Schusscall ausgesprochen werden darf.
    • 6.3.2.1.1 Unbewaffnete, oder gefesselte Personen dürfen keinen Call aussprechen.
    • 6.3.2.2 Will das Gegenüber fliehen, ist eine direkte Schussankündigung erlaubt.
    • 6.3.3 Eine Schussankündigung darf nicht aus der Deckung erfolgen. Derjenige der den Schusscall ausspricht, muss komplett sichtbar sein.
    • 6.3.4 Eine Schussankündigung gilt für die Ganze Gang/Fraktion.
    • 6.3.5 Der Spieler der die Ankündigung ausspricht muss sicher stellen, dass das Gegenüber die Ankündigung auch hört.
    • 6.3.6 Das Aufbrechen eines Fahrzeuges gilt als Schussankündigung für den Besitzer. Das Provozieren eines Schussgefechtes durch absichtliches Knacken gilt als Fail RP.
    • 6.3.6.1 Das Schussgefecht bzw. die Ankündigung gilt nur für den Einbrecher und dem Besitzer des Fahrzeuges. Nach dem Tod des Einbrechers muss es einen neuen "Call" geben.

    6.4 Warnschüsse

    • 6.4.1 Warnschüsse dürfen abgegeben werden, gelten aber als Schussankündigung.
    • 6.4.2 Das absichtliche Hovern, oder Herumfahren, um Warnschüsse zu bekommen ist nicht erlaubt und gilt als Baiting.
    • 6.4.3 Warnschüsse sind ausdrücklich NEBEN und nicht AUF den Spieler zu richten.
    • 6.4.4 Das Einparken oder Abschleppen von Fahrzeugen während eines Kampfgefechtes ist verboten.


    6.5 Hauseinbruch

    • 6.5.1 Bei einem Hauseinbruch darf nur der Hausbesitzer ohne Ankündigung schießen.
    • 6.5.2 Die einbrechende Gruppierung, sowie die Gruppierung des Hausbesitzers muss eine Schussankündigung aussprechen oder abwarten und auf eingehende Schüsse reagieren. (wie bei 6.3.1)
    • 6.5.3 In Safezones darf lediglich der Hausbesitzer und der Einbrecher am RP teilnehmen, da hier nicht gecallt werden darf. Der Einbrecher ist in diesem Fall der Erste, der eine Tür aufbricht.
    • 6.5.4 Die Polizei kann bei einem Hauseinbruch alarmiert werden und darf sich nach 9.6 einmischen.


    §7 Gruppierungen

    • 7.1 Es können bis zu 4 Zivilisten unabhängig der Gangzugehörigkeit zusammenarbeiten. Die Spielerzahl der eigenen Gang darf dieses Limit nicht überschreiten.
    • 7.2 Ab 5 Zivilisten wird eine Gang benötigt.
    • 7.3 Es dürfen maximal 8 Gangmitglieder gleichzeitig online sein.
    • 7.4 Zusammenarbeit zwischen Gangs ist nicht zulässig.
    • 7.5 Gerät ein Gangmitglied in eine Kampfhandlung, sind alle anderen Mitglieder ebenfalls involviert - unabhängig von deren aktuellen Standort.
    • 7.5.1 Nachträglich beigetretene Gangmitglieder sind wie bereits gefallene Kameraden zu behandeln und dürfen dementsprechend nicht mehr teilnehmen (siehe §5.1.1)


    §8Großevents

    • Großevents wie Bankraub, Geiselnahme oder Stadtübernahme dürfen frühestens eine halbe Stunde nach und spätestens eine Stunde vor Restart begonnen werden.
    • Großevents dürfen nicht gleichzeitig stattfinden.


    8.1 Banküberfall

    • 8.1.1 Ein Banküberfall kann ab sechs Cops gestartet werden.
    • 8.1.2 Pro Serverperiode sind zwei Banküberfälle möglich. Zwischen den Überfällen müssen drei Stunden vergehen.
    • 8.1.2.1 Pro Gruppierung darf die Bank nur einmal pro Periode überfallen werden.
    • 8.1.3 Innerhalb von fünf Minuten nach dem Anknacken muss ein Telefonat/eine SMS an die Cops gehen und beschreiben, ob eine RP Bank stattfindet; andernfalls haben die Polizisten sowie Bankräuber Schussfreigabe.
    • 8.1.3.1 Bei einer RP Bank darf es am Ende nicht zu einer Gefechtsbank kommen. Wenn das RP nicht angenommen wird, versuche es wann anders erneut.
    • 8.1.4 Bei einem Bankraub dürfen bis zum Platzieren der Bombe weitere Polizisten nachjoinen.

      Die maximale Anzahl an Polizisten bemisst sich nach folgender Formel: (Spieleranzahl der größten Gruppierung, welche momentan online ist + 20%)

      Alle Einheiten, welche zum Zeitpunkt des Bankraubes auf den Server sind, dürfen ungeachtet der Rebellenstärke an diesem teilnehmen


    8.2 Geiselnahme

    • 8.2.1 Eine Geiselnahme darf ab sieben Cops gestartet werden.
    • 8.2.2 Nach erhalt des Lösegeldes ist die Geisel unverzüglich freizulassen. Eine Nachverhandlung ist nicht möglich.
    • 8.2.3 Die Forderungen sollten nicht den Rahmen sprengen, sondern eher auf den Boden der Tatsachen bleiben.
    • 8.2.4 Nach gescheiterten Verhandlungen ist es den Cops gestattet den Geiselnehmer auszuschalten, um die Geisel zu retten.
    • 8.2.4.1 Das gezielte Ausschalten von Geiselnehmern nach gescheiterten Verhandlungen ist kein RDM.
    • 8.2.5 Es muss nach ca. 5 Minuten eine Forderung an die Polizei oder entsprechende Gang gestellt werden. Passiert dies nicht, ist die Geisel freizulassen.

    8.3 Stadtübernahme / Cop HQ Raid

    • 8.3.1 Eine Stadtübernahme oder ein Cop HQ Raid darf an fünf Cops gestartet werden und muss per SMS / Anruf / Notruf (bei Stadtübernahme: per Channel 7 News) angekündigt werden.
    • 8.3.1.1 Eine Befreiung von einem Gruppenmitglied aus einer Festnahme zählt nicht als HQ-Raid, muss aber angekündigt werden.
    • 8.3.1.2 Die angreifende Gang muss die Zeit, den Ort und ihre Forderungen in einer Nachricht verfassen. Kavala ist von einer Stadtübernahme ausgeschlossen.
    • 8.3.2 Den Cops ist eine Vorbereitungszeit von 10 Minuten einzuräumen.
    • 8.3.2.1 Nach Ablauf der Zeit darf das Feuer eröffnet werden.
    • 8.3.3 Die geschlagene Partei darf die Stadt bis zum nächsten Restart nicht mehr betreten.

    8.4 Goldtransport

    • 8.4.1 Ein Gold-Überschusstransport kann seitens der Polizei im Beisein eines Bankmitarbeiters eingeleitet werden.
    • 8.4.1.1 Ein Gold-Überschusstransport muss nicht zwingend angekündigt werden.
    • 8.4.2 Der Goldtransport darf bei Sichtkontakt direkt überfallen werden (Regelung 6.2.2 tritt außer Kraft)
    • 8.4.2.1 Anders als bei einem Banküberfall, gib es beim Goldtransport keine automatische Schussfreigabe.
    • 8.4.3 Wenn der Goldtransport die Safezone Kavala erreicht, darf dieser nicht mehr überfallen werden.
    • 8.4.3.1 Überfälle unmittelbar vor der Safezone sind unzulässig; gelingt es dem Konvoi in die Safezone zu fahren, tritt Regel 8.4.3 in Kraft.
    • 8.4.4 Sollte der Goldtransport zur Explosion gebracht werden, gibt es keinen Anspruch auf das Gold.
    • Es wird nochmals explizit auf die Regelungen 5.5, 6.0.4, sowie 7.4 hingewiesen.

    (Anmerkung der Administration: Überschüssiges Gold würde normalerweise aus der Datenbank gelöscht werden. Da es auf diesem Wege eine bessere RP-Story liefert, werden die Transporte durchgeführt. Ein Überschusstransport ist nicht mit einem angekündigten Event zu vergleichen, es wird also nicht "gewartet", bis sich die Rebellen "vorbereitet" haben. Die Polizei wird alles daran setzen, dass der Goldtransport möglichst nicht überfallen wird.)


    §9 bis §11 Fraktionen

    • Die Auswahl und Anwendung von Waffen der Polizei und ASF ist nicht per Serverregel definiert und somit kein Bestandteil eines Supportgesprächs.
    • Fraktionsmitglieder dürfen keine Trupp-URLs während des Dienstes nutzen.


    §9 Polizei

    • 9.1 Der Beschuss durch Taser und Gummigeschosse gilt nicht als Schussankündigung.
    • 9.2 Wird bei einer Verfolgung das "Yelp" benutzt darf seitens der Cops nach 5 min das Feuer auf das Fahrzeug eröffnet werden. Es müssen zunächst Warnschüsse abgegeben werden. Der Beschuss darf erwidert werden.
    • 9.3 Die Polizei darf nicht durch das mehrfache, exzessive durchführen von Straftaten dazu gezwungen werden einen Call auszusprechen oder eine Verfolgung zu beginnen. Sogenanntes "Cop Baiting" ist untersagt.
    • 9.4 Dienstfahrzeuge dürfen nicht aus Polizei HQ's entwendet werden.
    • 9.5 Es dürfen seitens der Polizei keine Gegenstände (Ö Menü) während einem KG platziert werden.
    • 9.6 Die Polizei darf sich als einzige Partei in bereits laufende Gefechte einmischen, um die Sicherheit der Bevölkerung zu garantieren.


    §10 Medic / FW

    • 10.1 Die Mitglieder des Rettungsdienstes dürfen weder verletzt noch beschossen werden.
    • 10.2 Es ist nicht erlaubt illegales RP mit den Medics zu führen.
    • 10.3 Fahrzeuge / Helikopter dürfen nicht entwendet oder beschädigt werden.
    • 10.4 Ein Medic darf erst nach Ende des Kampfgeschehens Leute wiederbeleben.
    • 10.4.1 Ein Feuerwehrmann darf hier nach eigenem Ermessen Fahrzeuge umdrehen.
    • 10.4.2 Sollte der Feuerwehrmann nach Warnschüssen nicht das Gebiet räumen, verliert er seine Unantastbarkeit.
    • 10.5 Die Mitglieder des Rettungsdienstes sind neutrale Personen und werden ausschließlich bei geplanten Straftaten, Straftaten gegen sich selbst oder Informationen zu Terroranschlägen die Polizei informieren. Andere Informationen unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht.


    §11 Altis Security Force

    • 11.1 Der Beschuss durch Taser und Gummigeschosse gilt nicht als Schussankündigung.
    • 11.2 Wer bei einem Auftrag den Kunden angreift, greift auch die ASF an.
    • 11.2.1 Wer bei einem Auftrag die ASF angreift, greift nicht den Kunden an.
    • 11.3 Die ASF, darf sich bei Schussgefechten unter Zivillisten an Minen, Verarbeitern und Händlern, nach einer Nachricht einmischen. Reaktionszeit beträgt 20 Sekunden, seitens der ASF.
    • 11.3.1 Das weitere Vorgehen steht im ASF Regelwerk.


    §12 Airdrop (PvP Zone)

    • 12.1 Es darf nur in dem gekennzeichnetem Gebiet gekämpft werden. (Kreis gekennzeichnet als RDM Zone)
    • 12.2 Ist die Zone verschwunden, ist das Gefecht SOFORT zu beenden.
    • 12.3 Solange die Zone aktiv ist, dürfen die Medics dort nicht wieder beleben.
    • 12.4 Jede Partei darf sich einmischen, ausgenommen die Medics.
    • 12.5 Verlässt man bei aktivem Airdrop die Zone und wird dann von innen heraus erschossen, gilt dies nicht als Verstoß.
    • 12.5.1 Der Schütze MUSS sicherstellen, dass die Person in der PvP-Zone war. Beweist die getötete Person das Gegenteil, kann dies im Support geahndet werden.
    • 12.6 Das Fahren mit gepanzerten Fahrzeugen ist in der Airdrop-Zone verboten.
  • Regelupdate 25.10.2020 18 Uhr


    §9 Polizei

    • 9.1 Der Beschuss durch Taser und Gummigeschosse gilt nicht als Schussankündigung.
    • 9.2 Wird bei einer Verfolgung das "Yelp" benutzt darf seitens der Cops nach 5 min das Feuer auf das Fahrzeug eröffnet werden. Es müssen zunächst Warnschüsse abgegeben werden. Der Beschuss darf erwidert werden.
    • 9.3 Die Polizei darf nicht durch das mehrfache, exzessive durchführen von Straftaten dazu gezwungen werden einen Call auszusprechen oder eine Verfolgung zu beginnen. Sogenanntes "Cop Baiting" ist untersagt.
    • 9.4 Dienstfahrzeuge dürfen nicht aus Polizei HQ's entwendet werden.
    • 9.5 Es dürfen seitens der Polizei keine Gegenstände (Ö Menü) während einem KG platziert werden.


    §10 Medic / FW

    • 10.1 Die Mitglieder des Rettungsdienstes dürfen weder verletzt noch beschossen werden.
    • 10.2 Es ist nicht erlaubt, illegales RP mit den Medics zu führen.
    • 10.3 Fahrzeuge / Helikopter dürfen nicht entwendet oder beschädigt werden.
    • 10.4 Ein Medic darf erst nach Ende des Kampfgeschehens Leute wiederbeleben.
    • 10.4.1 Ein Feuerwehrmann darf hier nach eigenem Ermessen Fahrzeuge umdrehen.
    • 10.4.2 Sollte der Feuerwehrmann nach Warnschüssen nicht das Gebiet räumen, verliert er seine Unantastbarkeit.
    • 10.5 Die Mitglieder des Rettungsdienstes sind neutrale Personen und werden ausschließlich bei geplanten Straftaten, Straftaten gegen sich selbst oder Informationen zu Terroranschlägen die Polizei informieren. Andere Informationen unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht.


    • 6.4 Das Einparken von Fahrzeugen während eines Kampfgefechtes ist verboten.
  • Regelupdate 14.11.2020 20 Uhr


    5.5.3 Das Zerstören von Fahrzeugen, welche einem nicht gehören ist verboten.

    5.5.3.1 Wer ein Fahrzeug mutwillig zerstört, muss für den entstandenen Schaden inklusive Versicherung und Ladung aufkommen.


    5.4.2 Das Fahren mit gepanzerten Fahrzeugen durch Kavala ist nicht gestattet.

    5.4.3 Das Umkreisen von Savezones mit gepanzerten Fahrzeugen ist nicht erwünscht und wird bei exzessivem Verhalten vom Support geahndet.


    6.4 Hauseinbruch

    • 6.4.1 Bei einem Hauseinbruch darf nur der Hausbesitzer ohne Ankündigung schießen.
    • 6.4.2 Die einbrechende Gruppierung, sowie die Gruppierung des Hausbesitzers muss eine Schussankündigung aussprechen oder abwarten und auf eingehende Schüsse reagieren. (wie bei 6.3.1)
    • 6.4.3 In Safezones darf lediglich der Hausbesitzer und der Einbrecher am RP teilnehmen, da hier nicht gecallt werden darf. Der Einbrecher ist in diesem Fall der Erste, der eine Tür aufbricht.
    • 6.4.4 Die Polizei kann bei einem Hauseinbruch alarmiert werden und darf sich nach 9.6 einmischen.
  • Regelanpassungen 16.11.2020 14 Uhr


    4.2.2.1 Ein Raid auf diese Gebiete muss seitens der Polizei per Rundnachricht angekündigt werden.

    4.2.2.2 Wenn sich Polizisten in diesen Gebieten aufhalten oder ein Raid stattfindet, dürfen diese erschossen werden.


    6.0.4 Eine bereits begonnene Kampfhandlung darf nicht um eine dritte Partei erweitert oder von dieser gestört werden. (Ausnahme siehe 9.6)

    6.0.5 Wer sich bewaffnet in einer Sperrzone aufhält, muss mit Beschuss seitens der Polizei rechnen.

    6.0.6 Eine Kampfhandlung gilt als beendet, wenn seit 10 Minuten keine Schüsse mehr gefallen sind und keine andere Regel den Beschuss auf die Person erlaubt (Sperrzone, Banküberfall, Geiselnahme, Stadtübernahme)


    6.3.4 Das Einparken oder Abschleppen von Fahrzeugen während eines Kampfgefechtes ist verboten.

  • Regelanpassung 18.11.2020 23 Uhr


    4.2 Polizei HQ's und ASF HQ's sind nicht Teil der Safezones, um das Befreien von Kameraden zu ermöglichen.


    4.2 Polizei HQ's und ASF HQ's sind nur dann keine Safezones, wenn sich dort ein RP hin verlagert (z.b. festnahme/kontrolle) und nicht wenn dort ein RP begonnen (z.b. Überfall an die Cops) wird. 8.3 stellt eine Ausnahme da.



  • Regelanpassung 23.11.2020 21 Uhr


    1.8 Die Serverleitung behält sich vor von ihrem Hausrecht gebrauch zu machen, wenn Spieler dem Wohl des Server nicht beiwohnen.


    5.6 Eine Hinrichtung unter Rebellen ist prinzipiell möglich, es muss aber auf einer standfesten Roleplay-Story aufbauen. Ein: "Ich mag den nicht!" ist kein Grund.

    5.6.1 Beachtet die Regel 5.5; Es sollte immer einen Ausweg geben.


    6.2.6 Das Aufbrechen eines Fahrzeuges gilt als Schussankündigung für den Besitzer. Das Provozieren eines Schussgefechtes durch absichtliches Knacken gilt als Fail RP.

    6.2.6.1 Das Schussgefecht bzw. die Ankündigung gilt nur für den Einbrecher und dem Besitzer des Fahrzeuges. Nach dem Tod des Einbrechers muss es einen neuen "Call" geben.


    8.2.5 Eine Geiselnahme unter Gangs ist erlaubt, es muss aber nach 5 Minuten eine Forderung gestellt werden. Passiert dies nicht, ist die Geisel freizulassen.


    Grüße


  • Regelanpassung 07.12.2020


    8.4 Goldtransport

    • 8.4.1 Ein Gold-Überschusstransport kann seitens der Polizei im Beisein eines Bankmitarbeiters eingeleitet werden.
    • 8.4.1.1 Ein Gold-Überschusstransport muss nicht zwingend angekündigt werden.
    • 8.4.2 Der Goldtransport darf bei Sichtkontakt direkt überfallen werden (Regelung 6.2.2 tritt außer Kraft)
    • 8.4.2.1 Anders als bei einem Banküberfall, gib es beim Goldtransport keine automatische Schussfreigabe.
    • 8.4.3 Wenn der Goldtransport die Safezone Kavala erreicht, darf dieser nicht mehr überfallen werden.
    • 8.4.3.1 Überfälle unmittelbar vor der Safezone sind unzulässig; gelingt es dem Konvoi in die Safezone zu fahren, tritt Regel 8.4.3 in Kraft.
    • 8.4.4 Sollte der Goldtransport zur Explosion gebracht werden, gibt es keinen Anspruch auf das Gold.


  • Regelanpassung ab 01.01.2021


    §1 Allgemeine Informationen

    • 1.4.1 Das Verbreiten von Fehlinformationen und Ausnutzen von offensichtlichen Lücken im Regelwerk führt zu einem Ausschluss von Server.
    • 1.7.1 Wer persönliche Drohungen ausspricht oder rechtsverletzende Inhalte postet, muss mit einem Serverausschluss und einer Anzeige bei der deutschen Polizei rechnen.
    • 1.8 Ein Regelbruch hebt sich nicht dadurch auf, dass die gegenüberliegende Partei das RP weiterführt. RDM bleibt RDM.


    5.5 RDM/VDM

    • 5.5.2 VDM "Vehicle Death Match" das absichtliche Töten oder Behindern einer Person mit einem Fahrzeug ist verboten.


    6.2 Schussankündigungen

    • 6.2.2.1.1 Unbewaffnete, oder gefesselte Personen dürfen keinen Call aussprechen.


    8.1 Banküberfall

    • 8.1.4 Bei einem Bankraub dürfen bis zum Platzieren der Bombe weitere Polizisten nachjoinen. Die maximale Anzahl an Polizisten bemisst sich nach folgender Formel: (Spieleranzahl der größten Gruppierung, welche momentan online ist + 20%)
      Alle Einheiten, welche zum Zeitpunkt des Bankraubes auf den Server sind, dürfen ungeachtet der Rebellenstärke an diesem teilnehmen


    8.2 Geiselnahme

    • 8.2.5 Es muss nach 5 Minuten eine Forderung an die Polizei oder entsprechende Gang gestellt werden. Passiert dies nicht, ist die Geisel freizulassen.


    §9 bis §11 Fraktionen

    • Die Auswahl und Anwendung von Waffen der Polizei und ASF ist nicht per Serverregel definiert und somit kein Bestandteil eines Supportgesprächs.
    • Fraktionsmitglieder dürfen keine Trupp-URLs während des Dienstes nutzen.


    §11 Altis Security Force

    • 10.1 Der Beschuss durch Taser und Gummigeschosse gilt nicht als Schussankündigung.
    • 10.2 Wer bei einem Auftrag den Kunden angreift, greift auch die ASF an.
    • 10.2.1 Wer bei einem Auftrag die ASF angreift, greift nicht den Kunden an.
    • 10.3 Die ASF, darf sich bei Schussgefechten unter Zivillisten an Minen, Verarbeitern und Händlern, nach einer Nachricht einmischen. Reaktionszeit beträgt 20 Sekunden, seitens der ASF.
    • 10.3.1 Das weitere Vorgehen steht im ASF Regelwerk.
  • Regelanpassung 20.01.2021 0 Uhr


    §12 Airdrop (PvP Zone)

    • 12.1 Es darf nur in dem gekennzeichnetem Gebiet gekämpft werden. (Kreis gekennzeichnet als RDM Zone)
    • 12.2 Ist die Zone verschwunden, ist das Gefecht SOFORT zu beenden.
    • 12.3 Solange die Zone aktiv ist, dürfen die Medics dort nicht wieder beleben.
    • 12.4 Jede Partei darf sich einmischen, ausgenommen die Medics.
    • 12.5 Verlässt man bei aktivem Airdrop die Zone und wird dann von innen heraus erschossen, gilt dies nicht als Verstoß.
    • 12.5.1 Der Schütze MUSS sicherstellen, dass die Person in der PvP-Zone war. Beweist die getötete Person das Gegenteil, kann dies im Support geahndet werden.
  • Regelanpassung 29.07.2021


    6.2 Neulingsschutz

    • 6.2.1 Einem Neuling darf nichts widerfahren, was ihm schaden würde.
    • 6.2.2 Ein Neuling, ist aus RolePlay-Situationen nicht ausgeschlossen. Solange die Situation nicht klar ist, sind den Aufforderungen folge zu leisten.
    • 6.2.2.1 Der Neulingsschutz gilt nicht bei Verstößen des Strafgesetzbuchs. Fährst du zu schnell, biste zu schnell.
    • 6.2.3 Der Schutz hält nicht ewig, wann dieser verfällt, kann in der Briefing (Karte -> Informationen/Marker -> Neulingsschutz) nachgelesen werden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!